Warnung: Achtung: Aufgrund der hohen Auslastung des E-Shops verzögert sich der Versand von Bestellungen um bis zu 5 Werktage. Danke für Ihr Verständnis.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leider leer. Lassen Sie uns das ändern.

Tipp: Entdecken Sie unsere Neuheiten

Sie brauchen Tipps? Besuchen Sie unseren Blog

Schicken Mundschutz selber nähen

Wir haben eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammengestellt, wie man einen Mundschutz näht... und nicht irgendeinen Mundschutz. Dies ist kein gefaltetes Rechteck, sondern ein stilvoller, maßgeschneiderter Mundschutz, den Sie mit Stolz tragen können. Wenn Sie einen Fetzen Sartor Brokat herumliegen haben, umso besser.

mundschutz selber nähen

Eine Textil-Maske bietet zwar keinen hundertprozentigen Schutz vor dem Virus, aber sie ist sicher besser als nichts. Die Hauptsache ist, dass Sie keine Keime auf andere übertragen. Es ist auch eine gute Möglichkeit, ihre Stoffreste zu verarbeiten.

Das Mundschutz Schnittmuster

Für diese Do-it-yourself-Maske habe ich ein zweiteiliges Muster angefertigt, das zu Ihrem Gesicht passt. Jede Gesichtsmaske, die ihr Geld wert ist, muss sich den Konturen Ihres Gesichts anpassen. Das Muster ist groß geschnitten, so dass es das Kinn bedeckt und Ihnen und anderen den besten Schutz bietet.

Um zu starten, laden Sie dieses Mundschutz Schnittmuster runter. Das Muster enthält eine 0.6 cm Nahtzugabe, etwa die Breite des Fußes Ihrer Nähmaschine.

Sie können Ihren Mundschutz entweder um die Ohren oder hinter dem Kopf befestigen. Eine Ohrschlaufe ist unauffällig und bequemer, wenn Sie die Maske oft abnehmen und wieder aufsetzen. Das Gummiband kann jedoch nach einer Weile anfangen zu stören und es ist schwierig, die richtige Länge zu finden.

Die Befestigung hinter dem Kopf ist sicherer und die Maske sitzt gut – dies ist die bessere Lösung, wenn Sie sie langfristig tragen, weil sie nicht an den Ohren zieht. Aber Sie können es nicht verstecken... das Gummiband wird für jeden sichtbar sein. Natürlich kann es bei kurzen Haaren leicht verschwinden.

Material für dem Mundschutz

Wählen Sie für die äußere Schicht, was immer Ihr Herz begehrt. Baumwolle oder Leinen ist wahrscheinlich am praktischsten, da sie bei 60°C leicht zu waschen sind. Aber genau das tragen alle, also warum nicht etwas Ausgefallenes wie Brokat(!) nehmen und eine nicht seidene Sorte verwenden, die mindestens bei 40°C gewaschen werden kann. Es kann etwas einlaufen, aber Sie können es mit einem Bügeleisen glätten.

Sie sollten auf jeden Fall Ihr Obermaterial mit einem Vliesstoff wie einer klassischen flexiblen Einlage, idealerweise eine stärkere, festere unterlegen. Obwohl ich normalerweise kein Fan von flexiblen Einlagen bin, weil sie sich immer wieder lösen, ist es hier die beste Wahl – sie funktionieren als eine Art Filter, weil die Lücken zwischen den Fasern viel enger sind als bei einem klassischen gewebten Stoff. Sie können aber auch unsere flexiblen Leinen verwenden, die den Stoff perfekt stützen.

mundschutz selber nähen

Kleiden Sie Ihren Mundschutz mit einer dicht gewebten Baumwolle oder Leinen aus. Je lockerer das Gewebe, desto weniger funktionell ist die Maske.

So pflegen Sie Ihren Mundschutz

Sie sollten Ihren Mundschutz nach jedem Gebrauch desinfizieren. Idealerweise kochen Sie ihn bei 90°C (knapp unter dem Siedepunkt) 10 bis 20 Minuten in einem Topf – natürlich vertragen nur Materialien wie Baumwolle und Leinen diese Art der Handhabung. Wenn Sie einen empfindlicheren Stoff verwendet haben, waschen Sie Ihren Mundschutz bei einer niedrigeren Temperatur mit einer Desinfektionslösung oder sprühen Sie ihn mit einem Desinfektionsmittel auf Alkoholbasis ein, bügeln Sie ihn, legen Sie ihn unter eine UV-Lampe oder in einen Sterilisator... Auch die Dampfsterilisation ist eine ausgezeichnete Option – legen Sie Ihren Mundschutz einfach in einen Gemüsedampfer über etwas Wasser in einen Topf mit Deckel und dämpfen Sie den Mundschutz 10 Minuten lang. Der Mundschutz wird nur feucht und trocknen schnell, und das Material und der Draht am Nasenrücken werden beim Schleudern der Waschmaschine nicht beschädigt. Es ist auf jeden Fall eine gute Idee, mehr als einen Mundschutz zu haben, damit Sie immer einen frischen Mundschutz tragen können. Seien Sie vorsichtig: Sie können einen Mundschutz mit einem Draht-Nasenrücken nicht in Ihrer Mikrowelle desinfizieren, aus offensichtlichen Gründen! Außerdem könnte sich Ihr Mundschutz entzünden, also versuchen Sie das nie mit einem Mundschutz... die Feuerwehr wird es Ihnen danken!

Seien Sie vorsichtig im Umgang mit ihrem Mundschutz. Berühren Sie nach dem Gebrauch nicht den Mundschutz selbst, halten Sie ihn beim Abnehmen an den elastischen Bändern fest und desinfizieren Sie ihn sofort. Wenn Sie den Mundschutz unterwegs abnehmen, legen Sie ihn in eine Plastiktüte, bevor Sie ihn in den Rucksack oder die Tasche stecken. Es ist eine gute Idee, ein Sprühdesinfektionsmittel mitzunehmen, mit dem Sie den Mundschutz von allen Seiten besprühen können, sobald Sie ihn abgenommen haben. Wenn Ihr Mundschutz durch Ihre Atem-/Körperwärme zu feucht wird, wechseln Sie ihn sofort aus... ein Virus liebt Feuchtigkeit. ????

Für die Neugierigen: Wir haben versucht, Brokat (Viskose-Polyester-Mischung), Seide und Leinen 20 Minuten lang in einem Topf zu kochen. Zu unserer großen Überraschung kam er unbeschadet heraus, abgesehen von einer leichten Schrumpfung des Brokats und des Leinens.

Schritt für Schritt: Mundschutz mit Gummibändern

Schneiden Sie ein Stück der Vlieseline 18 x 31 cm zu und bügeln Sie es auf die Rückseite Ihres Oberstoffes. Achten Sie darauf, dass die gepunktete Seite der Einlage die Rückseite des Stoffes berührt. Ihr Bügeleisen sollte auf einer hohen Stufe eingestellt sein (z.B. Baumwolle) – pressen sie das Bügeleisen auf den Stoff und warten Sie, dann kurz absetzen und wieder auf den Stoff drücken und so weiter. Wenn die Einlage nicht gut hält, müssen Sie das Bügeleisen stärker auf den Stoff pressen und länger warten.

Wenn Sie keine flexible Einlage haben, können Sie den Mundschutz auch ohne diese herstellen. Ihr Mundschutz hält dann einfach nicht so schön seine Form.

Technisch gesehen sollte man mit der kurzen Seite parallel zur Kette des Gewebes bügeln, so dass man die Richtung der Fasern beibehält – auf den Fotos habe ich es andersherum, weil ich einen Rest verwendet habe, wo es nicht anders passte ????

mundschutz selber nähen

Jetzt können Sie die Stücke schneiden – ich habe den Stoff und das Futter in der Mitte gefaltet und übereinander gelegt, dann alle vier Lagen mit Nadeln versehen und alle auf einmal geschnitten.

Nähen Sie die äußere Lage und das Futter zusammen – in diesem Muster entspricht die Nahtzugabe etwa der Breite Ihres Nähfußes, bei einer Industriemaschine etwas mehr. Es muss nicht genau sein. ???? Ab hier sehen Sie auf den Abbildungen einen anderen Brokat – nur weil ich davon bessere Bilder habe. ????

mundschutz selber nähen
mundschutz selber nähen

Bügeln Sie Ihre Nähte auf – es hilft, wenn Sie die Nahtzugabe an mehreren Stellen einschneiden, aber es funktioniert auch ganz gut, wenn Sie das nicht tun.

mundschutz selber nähen
mundschutz selber nähen

Verwenden Sie ein Armbrett oder etwas anderes mit einer runden Kante, um das Bügeln zu erleichtern.

mundschutz selber nähen

Wenn Sie möchten, können Sie die Naht mit einem anderen Streifen der Vlieseline verstärken.

mundschutz selber nähen

Schneiden Sie das Gummiband für die Ohrschlaufen durch. Verwenden Sie ein weiches, dehnbares Gummiband. Ich habe eine Breite von 0,6 cm verwendet und es 14 cm lang geschnitten, aber probieren Sie es auf jeden Fall zuerst an. Wenn der Gummizug enger ist (oder die Ohren weiter hinten liegen), brauchen Sie vielleicht etwas mehr, vielleicht 15-16 cm.

mundschutz selber nähen

Stecken Sie das Gummiband etwa 0,6 cm von der Ober- und Unterkante an die Maske und nähen Sie es in der Nähe der Kante innerhalb der Nahtzugabe (ca. 0,6 cm) mit der Maschine an.

mundschutz selber nähen
mundschutz selber nähen

 Stecken Sie den Außenstoff und das Futter aufeinander

mundschutz selber nähen

Ziehen Sie am oberen und unteren Rand das Futter ein kleines Stück heraus, vielleicht 0,3 cm, das verhindert, dass sich das Futter in der Maske verzieht.

mundschutz selber nähen

Umnähen Sie die Kante etwa in Fußbreite und lassen Sie etwa 8 cm offen, damit Sie ihn nach rechts außen drehen können.

Sie können diesen Teil überspringen, wenn Sie keinen Draht in Ihre Gesichtsmaske einnähen wollen. Aber wenn Sie einen haben, benutzen Sie ihn – die Gesichtsmaske sitzt dann viel besser. Sie können elektrische Drähte, eine Drehkordel, was auch immer, verwenden.

Schneiden Sie 9 cm Draht ab und bearbeiten Sie die Enden wenn möglich (versuchen Sie es mit Nagellack). Wenn Sie die Enden nicht bearbeiten, ist es kein Weltuntergang, aber unfertige Enden können mit der Zeit rosten oder den Stoff durchbohren.

Nähen Sie einen kurzen Tunnel in die Nahtzugabe entlang der oberen Kante des Mundschutzes, der etwa 10 cm lang ist, und führen Sie den Draht ein, dann nähen Sie die Enden zu.

Beschneiden Sie die Ecken der Nahtzugabe und kerben Sie die gekrümmten Bereiche um die Nase ein. Drehen Sie die Maske auf die rechte Seite und bügeln Sie sie.

mundschutz selber nähen
mundschutz selber nähen
mundschutz selber nähen

Dieser Schritt ist optional, aber er macht den Mundschutz haltbarer – Nähen Sie entlang der Naht auf der Gesichtsseite von oben nach unten an den Spalt. Stecken Sie die untere Kante des Futters so ein, dass sie genau innerhalb der Kante liegt.

mundschutz selber nähen
mundschutz selber nähen
mundschutz selber nähen

Die Lücke an der Unterkante von der Rückseite aus mit der Hand nähen. Sie können es auch mit der Maschine umnähen (achten Sie jedoch auf den Draht).

mundschutz selber nähen

Fetig!

Alternative Option: Maske mit verstellbaren elastischen Bändern

Dies ist ähnlich wie die obige Maske, außer dass das Muster länglich ist und bis zu den Ohren reicht, wo sich Tunnel befinden, durch die Ihr Gummiband hindurchgehen kann. Dies hat den Vorteil, dass es verstellbar ist. Die hier gefertigte Maske hat elastische Befestigungen, die über den Kopf gehen, aber man kann auch kurze elastische Ohrschlaufen machen. ????

mundschutz selber nähen

Die Schritte sind mehr oder weniger die gleichen wie bei der obigen Maske. Lassen Sie einfach die Stufe weg, an der Sie das Gummiband befestigen – nähen Sie es rundum, lassen Sie eine Lücke, um es auf die die andere Seite zu drehen, und bügeln Sie es.

mundschutz selber nähen

Falten Sie den linken und rechten Rand nach innen, ca. 1,5 cm, und nähen Sie ihn wie abgebildet zu.

mundschutz selber nähen

Führen Sie ein Stück Gummiband in den resultierenden Tunnel ein. Wenn Sie ein Über-Kopf-Modell machen, benötigen Sie etwa 70 cm. Nähen Sie die Enden des Gummibandes maschinell zusammen, schneiden Sie es zurecht und verbergen Sie die Verbindung im Inneren des Tunnels.

mundschutz selber nähen

Fertig!

17/1/2021

Kommentare(0)

Um einen Kommentar zu hinterlassen, melden Sie sich .

Sartor In ihrem posteingang

Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen Sie sich inspirieren. Sie werden keinen Spam von uns erhalten, sondern nur kreative und spannende Informationen, die Sie mit Ihren Freunden teilen können.

Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie der Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch zu

Kontaktformular schließen
Načíst

Haben Sie Fragen oder Probleme?

+420 777 511 114
sartor@sartor.cz

Sprache

Währung

Anmelden schließen